JAKOB-Lexikon

Die Erzählanalyse JAKOB ist ein psychoanalytisch orientiertes Analyseinstrument für Alltagserzählungen aus Therapiegesprächen, entwickelt an der Universität Zürich zwischen 1989 und 2012 am Lehrstuhl "Klinische Psychologie, Psychotherapie und Psychoanalyse". Der Betrieb der JAKOB Homepage ( http://www.jakob.uzh.ch/ ) mit der Computeranwendung AutoJAKOB und JAKOB-Lexikon wurde per Ende Januar 2013 wegen Emeritierung der Lehrstuhlinhaberin Prof. Dr. Brigitte Boothe eingestellt.

Das JAKOB-Lexikon und die Anwendung AutoJAKOB sind aktuell unter der URL http://www.jakoblexikon.ch zugänglich.

Anwendungen

Dokumente

Kurzanleitung zur Erzählanalyse JAKOB (2010):
Arboleda, Lina, Boothe, Brigitte, Grimm, Geneviève, Hermann, Marie-Luise, Luder, Marc, Neukom, Marius, Stärk, Franziska (2010). Kurzanleitung zur Erzählanalyse JAKOB: Version 10/10 (Berichte aus der Abteilung Klinische Psychologie, Nr. 58). Zürich: Universität Zürich, Psychologisches Institut, Klinische Psychologie, Psychotherapie und Psychoanalyse. PDF anzeigen/downloaden

Kodiertabelle zur Erzählanalyse JAKOB (2005): PDF anzeigen/downloaden

Manual zur Erzählanalyse JAKOB (2002):
Boothe, B., Grimmer, B., Luder, M., Luif, V., Neukom, M. & Spiegel, U. (2002). Manual der Erzählanalyse JAKOB. Version 10/02 (Berichte aus der Abteilung Klinische Psychologie I, Nr. 51). Universität Zürich: Psychologisches Institut, Klinische Psychologie I. PDF anzeigen/downloaden

Entwicklung und Anwendung der Erzählanalyse JAKOB:
Luder, Marc & Schnell, Kathrin. (2013). Die Erzählanalyse JAKOB. Entwicklung und Anwendung 1989 bis 2012. Hamburg: BOD.

Ausführliches Literaturverzeichnis: PDF anzeigen/downloaden

Weitere Informationen zur Erzählanalyse JAKOB

2016-09-28, ML